Einer der häufigsten Handy- bzw. Smartphone Schäden ist der sogenannte Wasserschaden. Typische Beispiele sind: „mit Smartphone in der Hosentasche ins Wasser gesprungen“, „Handy in Toilette gefallen“, „Smartphone in Badewanne fallen lassen“ oder auch „Getränkeflasche in Tasche ausgelaufen.

Ein Wasserschaden am Smartphone (beispielsweise iPhone Wasserschaden Reparatur) ist ein komplizierter Schaden. Besitzt man kein IP-Zertifiziertes und somit wasserdichtes Handy, wie beispielsweise das Samsung Galaxy S5 / S5 Mini oder das Sony Xperia Z3, kann sich das Wasser theoretisch überall im Handy verteilen und verschiedene Schäden verursachen. Besonders anfällig ist die Ladebuchse bzw. der USB-Connector, da hier eine Menge Wasser eindringen kann. Was tun bei einem iPhone Wasserschaden?

Schnelle Hilfe beim Wasserschaden!

Wasserschäden sollten immer von einem Spezialist behandelt werden. Hier finden Sie unsere nächste Handyklinik um Ihnen schnell und unkompliziert bei Ihrem Schaden zu helfen. Bis das Handy beim unseren Spezialisten ist, sollten Sie die folgenden Verhaltensregeln beachten.

  • 1. Das Smartphone bitte sofort aus dem Wasser holen bzw. das der Flüssigkeit entfernen. Umso länger das Smartphone der Flüssigkeit ausgesetzt ist, desto mehr Schaden kann entstehen. Bitte verzichten Sie darauf in Panik Buttons zu drücken, das könnten dafür sorgen, dass noch mehr Wasser eindringen kann.
  • 2. Nachdem Ihr Handy mit zu viel Wasser in Berührung gekommen ist, sollte die erste Aktion immer das Entfernen des Akkus, der SIM-Karte und aller anderen Speicherkarten sein. Schalten Sie Ihr Handy, insofern es noch an ist, sofort aus und entfernen Sie den Akku. Nachdem der Akku entfernt wurde kann auch die Speicherkarte ohne weitere Probleme entfernt werden. Dieser Schritt vermindert die Gefahr von auftretenden Kurzschlüssen, welche zu einem größeren Schaden am Gerät führen könnten. Bei einem Wasserschaden am iPhone haben Sie i.d.R. nicht die Möglichkeit den Akku auszubauen. Schalten Sie aus diesem Grund das iPhone sofort aus.
  • 3. Wickeln Sie ihr Smartphone in ein Baumwolltuch ein und entfernen Sie so weitere Flüssigkeit von Ihrem Gerät. Falls Sie Kieselgel-Päckchen haben, dann packen Sie diese bitte ebenfalls zum Ihrem Handy hinzu um weitere Flüssigkeit aufzusaugen.
  • 4. Bitte lagern Sie das Smartphone immer so, dass das eingedrungene Wasser im besten Fall wieder herausfließen kann und nicht noch weiter in das Smartphone eindringt.
  • 5. Wichtig: Lösen Sie auf keinen Fall selbständig Schrauben und montieren Sie bitte keine anderen Komponenten vom Handy ab. Das Wasser könnte somit tiefer in das Smartphone eindringen.
  • 6. Bringen Sie ihr Handy (inkl. Akku, SIM-Karte und Speicherkarte) bitte schnellstmöglich zu unseren Handy-Spezialisten von Express Handy Reparatur um optimale Reparatur-Ergebnisse zu erzielen.
iphone wasserschaden reparatur
handy wasserschaden

Wasserschaden-Behandlung in der Handyklinik

Unsere Handykliniken sind mit speziellem Equipment für Wasserschäden ausgerüstet um im Ernstfall schnell und zuverlässig reagieren zu können. Bevor unsere Techniker einen Wasserschaden reparieren, führen wir eine Diagnose durch, um festzustellen welche Komponenten vom Wasserschaden betroffen sind. Sobald alle defekten Komponenten identifiziert wurden, melden wir uns telefonisch bei Ihnen und teilen Ihnen den Kostenvoranschlag mit. Sobald Sie uns den Auftrag für die Wasserschaden-Reparatur erteilt haben, können Sie ihr Smartphone innerhalb von wenigen Tagen (abhängig vom Smartphone-Modell und dem Wasserschaden) wieder in unserer Filiale abholen.

Was Sie nicht tun sollten

  • Die Nässe mit Hitze bekämpfen
  • Das Gerät in der Mikrowelle trocknen
  • Das Gerät im Backofen oder vor dem Kachelofen trocken
  • Das Gerät trocken föhnen
  • Das Gerät selbständig auseinander bauen und selbst reparieren
  • Das Gerät einschalten, um zu prüfen ob es noch geht

Welche zusätzlichen Schäden auftreten können

  • Kurzschlüsse
  • Korrosion innerhalb des Gerätes durch das Zusammenspiel von Wasser , Metall und Sauerstoff

Vorbeugung ist die beste Medizin

Ein Wasserschaden am Handy ist schwierig zu reparieren. Deswegen ist unser Tipp es erst gar nicht zum Wasserschaden kommen zu lassen. Bevor Sie also in den Pool oder das Meer gehen, prüfen Sie bitte nach, ob sich Ihr Handy noch in Ihrer Tasche befindet. Auch sollten Sie bei starkem Regen und ohne Unterstand nicht unnötig Nachrichten schreiben oder telefonieren. Das alles spart Kosten und vor allem Nerven.

Smartphones die wasserdicht sind

  • Samsung: Galaxy S5 | S5 Mini / Galaxy Xcover 3
  • Sony: Xperia Z3 | Z3 Compact / M4 Aqua
  • HTC: Desire Eye
  • Bullit: Mobile Cat S50
  • Kyocera Torque (KC-S701)
  • Handyhülle für iPhone: Lifeproof frè

Smartphones die nicht wasserdicht sind

  • Apple iPhone: 3G, 3GS, 4, 4S, 5, 5C, 5S, 6, 6S, 6 Plus, 6S Plus, 7, 7 Plus
  • Samsung Galaxy: S2, S3, S4, S6, S6 Edge

Wasserschaden bei wasserdichten Handys?

IP-Zertifizierte bzw. wasserdichte Handys (Samsung Galaxy S5 / S5 Mini | Sony Xperia Z3 | HTC Desire Eye) können ebenfalls einen Wasserschaden aufweisen, wenn beispielsweise die Dichtung der Ladebuchse fehlt oder sich der Kleber gelöst hat (beispielsweise durch einen Sturz). Prüfen Sie, wenn möglich, von Zeit zu Zeit die einzelnen Komponenten um einen Wasserschaden zu vermeiden.

Die Zukunft von wasserdichten Handys

Die Anzahl von wasserdichten Handys wird in Zukunft weiter zunehmen. Zwar werden nicht alle Hersteller auf diesen Zug aufspringen und jedes Modell mit einer IP-Zertifizierung ausrüsten, aber die Vorteile (auch wenn es im Moment technisch schwer umsetzbar ist) für den Nutzer überwiegen. Das Smartphone kann hierbei mit an den Strand oder Pool genommen werden und es ist möglich Bilder aus dem Wasser oder unter dem Wasser zu machen. Außerdem kann das Handy sehr einfach abgespült werden, wenn es einmal in den Sand fällt oder dreckig wird.

iphone wasserschaden