Die Standby Zeit lässt nach, der Akku lädt sich nicht mehr vollständig auf oder das Smartphone schaltet sich (trotz vermeintlich vollem Akku) einfach ab. Das sind alles Kennzeichen eines bevorstehenden oder bereits geschehenen Akkuschaden am Smartphone. In den meisten Fällen wird die Erreichbarkeit und somit die Zuverlässigkeit des Handys extrem eingeschränkt, sodass schnellstmöglich ein Akkutausch vollzogen werden sollte. Wer hat schon Lust, dass sich während des Gespräches ständig das Handy abschaltet oder der Akku bereits eine Stunde nach dem Aufladen nach den letzten Reserven lechzt?!

Schnelle Hilfe beim Akkuschaden

Bei verschiedenen Online-Händlern finden Privatpersonen günstige Akkus mit vermeintlich guter oder originaler Qualität. Wie kann man jedoch sicher sein, dass der angepriesene Akku wirklich verspricht was er hält? Der Austausch des Akkus ist bei den meisten Handys eine einfache Sache: Abdeckung entfernen -> alter Akku entfernen -> neuer Akku einlegen -> Abdeckung verschließen. Bei verschiedenen Herstellern u.a. Apple iPhone ist der Akkuwechsel eine umfangreichere Dienstleistung, da das Smartphone (fast) komplett freigelegt werden muss.

Die Qualität des Akkus

Express Handy Reparatur verbaut ausschließlich Akkus mit sehr guter Qualität (Lithium-Ionen). Wir wollen unsere Kunden zufriedenstellen und verwenden aus diesem Grund einen leistungsstarken Akku. Bei Akku Schaden Express Handy Reparatur!

Der Plan zur Akku-Gesundheit

Um die Lebensdauer des Akkus so lange wie möglich zu erhalten haben wir für Sie verschiedene Tipps zusammengestellt die die Lebensdauer Ihres Akkus erhöhen sollten:

  • 1. Den Akku nicht permanent vollständig landen und wieder entladen
  • 2. Halten Sie den Ladezustand des Akkus am besten immer zwischen 30 und 70 Prozent
  • 3. Sollte der Ladezustand des Akkus über 70 % sein so warten Sie mit dem Nachladen bitte bis dieser wieder unter 70% ist
  • 4. Akkus mit einem Ladezustand unter 30% nicht nur für kurze Zeit aufladen
  • 5. Akkus regelmäßig, aber in langen Abständen einmal vollständig entladen (Tiefenentladung) und wieder aufladen.
  • 6. Akkus nicht bei hohen Temperaturen laden.
  • 7. Akkus nicht dauerhaft bei extrem niedrigen Temperaturen laden oder betreiben
  • 8. Ladegeräte nach erfolgter Ladung entfernen
  • 9. Der Akku lädt sich im „Flight-Modus“ ca. doppelt so schnell auf
  • 10. Achten Sie auf hochwertige Qualität bei Akkus
akkuschaden akku schaden